Aktuelle Informationen des Bayernbundes e.V..
Nachrichten aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft für Altbayern, Franken und Schwaben.

 

Das Aufstellen und Gestalten einer Krippe ist ein direkter Ausdruck von Volksfrömmigkeit. Die Vorläufer sind in der Tradition kirchlicher Weihnachtsspiele und spätgotischer Krippenaltäre zu finden. Mit dem Bau von vollplastischen kleinformatigen Figurengruppen des Weihnachtsgeschehens wurde in Süddeutschland Ende des 16. Jahrhunderts begonnen.

Weiterlesen

 

“Ihr habt einen unbequemen Preisträger gewählt!”

 

Der Bayernbund-Kreisverband Weilheim-Schongau/Garmisch-Partenkirchen vergibt jedes Jahr zum Verfassungstag am 1. Dezember seinen Ehrenring an Persönlichkeiten aus seinem Wirkungsgebiet, die sich große Verdienste um Bayern erworben haben.

 

In diesem Jahr fiel die Wahl auf den bekannten Fernsehjournalisten und Regisseur Dieter Wieland, der sich mit zahllosen Beiträgen im Bayerischen Fernsehen und in Büchern einen Namen als Kritiker zu Architektur, Orts- und Landesplanung gemacht hat.

Weiterlesen

Ehrenvorsitzender Adolf Dinglreiter (MdL a.D.) und Landesvorsitzender des Bayernbundes, Sebastian Friesinger

 

Kein Einfluss des Bundes auf bayerische Schulen

 

Ende November hat der Bundestag mehrheitlich für eine Grundgesetzänderung zur Mitfinanzierung der Schulen durch den Bund gestimmt. Damit wäre aus der Sicht des Bundestages der Weg frei zur Mitfinanzierung eines milliardenschweren Digitalisierungsprogramms für Deutschlands Schulen.

Dieser Grundgesetzänderung muss jedoch auch der Bundesrat mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit zustimmen. Das hat er nicht getan. Es kommt jetzt zu einem Vermittlungsverfahren zwischen Bund und Länder. Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat dieses Vorgehen des Bundes – zusammen mit anderen Länderkollegen – als starken und tiefreifenden Eingriff in die föderative Struktur bezeichnet. Die Länderparlamente würden dadurch geschwächt. „Die Schulpolitik gehört zur Kernkompetenz der Länder“ sagte Söder „und die lassen wir uns nicht nehmen“. Würde die Grundgesetzänderung durchgesetzt, könne der Bund nämlich Einfluss auf die Schulpolitik auch in Bayern nehmen. Eine dann zu erwartende Nivellierung würde zwangsläufig zu einer Verschlechterung der Bildungsqualität in Bayern führen. Das dürfen wir nicht zulassen.

Wenn der Bund einen höheren Mitteleinsatz für die Digitalisierung an Deutschlands Schulen für notwendig erachtet, soll er den Ländern für diese neue Aufgabe entsprechende Finanzmittel zur Verfügung stellen. Das wäre im Sinne unseres Grundgesetzes der angemessene und richtige Weg.

Der Bayernbund hat mit einer Resolution bei der letzten Landesversammlung die Bayerische Staatsregierung aufgefordert in diesem Sinne zu handeln.

Adolf Dinglreiter, MdL a. D.

Ehrenvorsitzender

 

„Eine wehrhafte Demokratie braucht eine starke Verfassung – Demokratie hat keinen ewigen Bestand, sie muss immer wieder neu erarbeitet werden, um den Feinden der Demokratie entgegen zu treten.“

Unter diesen Leitgedanken lässt sich der Festakt zum Bayerischen Verfassungstag, der alljährlich am 1. Dezember begangen wird, zusammenfassen. Gemeinsam mit der Staatsregierung hatten die Bayerische Einigung, mitgetragen vom Bayerischen Landesverein für Heimatpflege, dem Bayernbund, dem Bayerischen Trachtenverband und dem Verband Bayerischer Geschichtsvereine in den Herkulessaal der Residenz in München eingeladen.

Weiterlesen

Der ehemalige Landtagspräsident Alois Glück (Mitte mit seiner Frau) wurde von der Julius-Itzel-Stiftung für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Die Stiftung ehrt Menschen, die jenseits ihrer beruflichen Pflichten ein gesellschaftspolitisch prägendes Lebenswerk geschaffen haben.

Weiterlesen

 

Gustl Lex berichtete beim Bayernbund Traunstein über die Revolution in Bayern vor 100 Jahren.

Weiterlesen

Fototermin vor dem Staatsakt: (v.l. Peter Küspert (Präsident des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs), Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Landtagspräsidentin Ilse Aigner und Professor Dr. Ferdinand Kramer (Institut für Bayerische Geschichte an der LMU München))

Mit einem eindrucksvollen Festakt im Münchener Nationaltheater feierten Staatsregierung und Landtag ein denkwürdiges Doppeljubiläum: 100 Jahre Freistaat Bayern und 200 Jahre Verfassungsstaat Bayern.

Weiterlesen

Altenbeuern (hö) – Der voll besetzte Saal beim Dorfwirt Vornberger in Altenbeuern, Gemeinde Neubeuern war für einige Sonntags-Stunden willkommener Treffpunkt von Pflegern und Freunden der Bairischen Sprache. Eingeladen hierzu hatte der Kreisverband des Bayernbundes Rosenheim und als besonders profunden Kenner hatte dieser Gerald Huber zu Gast. Dieser sorgte informativ und humorvoll zusammen mit dem Kinderchor Neubeuern und mit der 6-Zylinder-Musi aus Rohrdorf für einen kurzweiligen Spaziergang durch die Heimatsprache Altbaierns.

Weiterlesen

„Das moderne Bayern“, so lautet das Motto des Bayernbund-Kreisverbandes Weilheim-Schongau/Garmisch-Partenkirchen für das Winterhalbjahr 2018/2019.

Im Rahmen einer ersten Veranstaltung wurden moderne Kirchenbauten besichtigt. Dies waren die Holzkirche in Holzkirchen, Landkreis Miesbach, und die Glaskirche Herz Jesu in München-Neuhausen.

Weiterlesen

Landesvorsitzender Sebastian Friesinger, der Vorsitzende des Bayernbund-Kreisverbands Dachau, Dr. Edgar Forster, Irmi Heinzingerund Redakteur Fritz Lutzenberger besuchten das Trachten-Informationszentrum des Bezirks Oberbayern in Benediktbeuren.

Hintergrund des Besuchs war, dass Dr. Edgar Forster Bildmaterial benötigt für einen Artikel in der Weiß-Blauen Rundschau über das Dirndlgwand, der demnächst erscheinen wird.

Weiterlesen