Verleihung des Bayerischen Verdienstordens im Antquarium der Residenz © Nitsche / Hötzelsperger

Wir gratulieren herzlich!

Im Antiquarium der Residenz wurden mehrere Mitglieder des Bayernbunds durch Ministerpräsident Dr. Markus Söder mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. Der Bayerische Verdienstorden wird seit 1957 als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk verliehen. Die Zahl der lebenden Ordensträger ist auf 2000 Personen begrenzt.

Fotos: Rainer Nitzsche/Anton Hötzelsperger

 

Der Landesvorstand gratuliert folgenden Mitgliedern des Bayernbunds zu dieser hohen Auszeichnung (Offizielle Würdigung in Auszügen):

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer

Gabriele Bauer
Oberbürgermeisterin der Stadt Rosenheim

In ihrer 16jährigen Amtszeit als Rosenheimer Oberbürgermeisterin hat sich Frau Gabriele Bauer sowohl im Hinblick auf die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt als auch bei der Stärkung des sozialen Zusammenhalts und des bürgerschaftlichen Engagements der Stadtgesellschaft bleibende Verdienste erworben.

Auch durch ihr umfassendes, vier Jahrzehnte währendes ehrenamtliches Engagement u.a. in diversen Funktionen im Bayerischen Roten Kreuz, als langjährige Schatzmeisterin des Kinderschutzbundes Rosenheim, als Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule Rosenheim und als Vorstandsmitglied im Bayernbund, bei der beruflichen Integration benachteiligter Jugendlicher über den Verein „Pro Arbeit Rosenheim e. V.“ und als Ehrensenatorin der Hochschule Rosenheim hat sich Gabriele Bauer hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und seine Bürgerinnen und Bürger erworben.

 

Maximilian Bertl, Erster Vorsitzender des Bayer. Trachtenverbandes

Maximilian Bertl

Erster Vorsitzender des Bayerischen Trachtenverbandes, Wildsteig

Maximilian Bertl hat sich über Jahrzehnte um das kulturelle, soziale und politische Leben in seiner Heimatgemeinde und um Kultur- und Brauchtumspflege im Bayerischen Trachtenverband in besonderer Weise verdient gemacht. Beginnend mit verschiedenen Funktionen im Trachtenverein „Alpengruß“ Wildsteig, als langjähriger Gauvorstand des „Oberen Lechgau-Verbandes e. V.“, stellvertretender und später als Erster Landesvorsitzender des „Bayerischen Trachtenverbandes e.  V.“ setzt er sich unermüdlich für das bayerische Brauchtum ein.

Als Vorsitzender des Lenkungsausschusses übernahm Herr Bertl die finanzielle und bautechnische Verantwortung für den Umbau des Trachtenkulturzentrums in Holzhausen bei Landshut.

 

Petra Guttenberger, Mitglied des Bayer. Landtags

Petra Guttenberger
Stv. Vorsitzende des Ausschusses für Verfassung, Recht und Parlamentsfragen im Bayerischen Landtag; Mitglied des Bayerischen Landtags, Fürth

Frau Guttenberger trat 1980 in die Junge Union und 1982 in die CSU sowie in die Frauen-Union ein. 1994 wurde sie stellvertretende Landesvorsitzende der Frauen-Union, 1998 wurde Frau Guttenberger in den Bayerischen Landtag gewählt. Dort war sie zunächst Mitglied im Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport sowie im Ausschuss für Eingaben und Beschwerden. Seit 2003 ist Frau Guttenberger Mitglied des Ausschusses für Verfassungs-, Rechts- und Parlamentsfragen und Verbraucherschutz, dem sie seit 2008 als stellvertretende Ausschussvorsitzende vorsteht. Frau Petra Guttenberger hat sich als Mitglied des Bayerischen Landtags, in ihrer Funktion als langjährige stellvertretende Vorsitzende des Verfassungsausschusses sowie mit ihrem vielfältigen ehrenamtlichen kommunalpolitischen und gesellschaftlichen Engagement hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und seine Bürgerinnen und Bürger erworben.

 

Angela Inselkammer, Präsidentin des Bayer. Hotel- und Gaststättenverbandes

Angela Inselkammer
Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern e. V., Aying

Angela Inselkammer führt als Unternehmerin den im Familienbesitz befindlichen Brauereigasthof Hotel Aying, den sie von einem Gasthof zu einem herausragenden 4-Sterne-Hotel mit 48 Zimmern sowie gehobener Gastronomie entwickelt hat und in dem durchschnittlich 15 Auszubildende beschäftigt werden. Im Jahr 2008 wurde Frau Inselkammer zur stv. Vorsitzenden des Berufsbildungsausschusses des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern e. V. (BHG DEHOGA Bayern), im Jahr 2010 zu dessen Vizepräsidentin und im Jahr 2016 zu dessen Präsidentin gewählt. Aufgrund ihres herausragenden Engagements für das bayerische Hotel- und Gaststättengewerbe, insbesondere für dessen beruflichen Nachwuchs, und ihres Einsatzes zur Förderung der Nachhaltigkeit im bayerischen Gastgewerbe durch Verwendung regionaler und qualitativ hochwertiger Produkte hat sich Frau Angela Inselkammer hervorragende Verdienste um das Tourismusland Bayern und seine Bürgerinnen und Bürger erworben.

 

Klaus Stöttner, Mitglied des Bayer. Landtags

Klaus Stöttner
Mitglied des Bayerischen Landtags, Rosenheim

Klaus Stöttner ist seit mehr als drei Jahrzehnten Mitglied der CSU und bekleidet diverse Ämter, u.a. im Ortsvorstand der CSU Prutting, als langjähriger Kreisvorsitzender der CSU Rosenheim und zuvor der JU-Rosenheim. Außerdem engagiert sich Herr Stöttner in verschiedenen Funktionen kommunalpolitisch. Seit Oktober 2003 ist er Mitglied des Bayerischen Landtags und nimmt innerhalb der CSU-Landtagsfraktion die Aufgabe des tourismus-politischen Sprechers wahr. Außerdem ist er seit 2013 Mitglied im Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen, des Beirates beim Haus der Bayerischen Geschichte sowie des Beirats für Informations- und Kommunikationstechnik (IuK-Beirat) des Bayerischen Landtags und ist in den CSU-Arbeitsgruppen AG Polizei und AG Mittelstand aktiv. Herr Klaus Stöttner hat sich durch sein langjähriges politisches Engagement auf kommunaler und Landesebene sowie seinen diversifizierten Einsatz zum Wohl der Allgemeinheit hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern erworben.

 

Professor Dr. Gerhard Waschler
Stv. Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Kultus im Bayerischen Landtag, Mitglied des Bayerischen Landtags, Passau

Prof. Dr. Gerhard Waschler, Mitglied des Bayer. Landtags

Prof. Dr. Gerhard Waschler war bereits von 1998 bis 2008 Abgeordneter des Bayerischen Landtags. Im Jahr 2013 ist er als Direktkandidat des Stimmkreises Passau-Ost erneut in den Landtag eingezogen. Seit 1996 ist Prof. Waschler Mitglied des Stadtrats in Passau. In seinen beiden ersten Landtags-Perioden war Herr Professor Waschler Mitglied in den Ausschüssen für Fragen des Öffentlichen Dienstes, Hochschule und Kultur, Haushalt sowie Bildung und Kultus – und wurde im Jahr 2005 zum Vorsitzenden des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport gewählt. In der aktuellen Legislaturperiode fungiert Prof. Dr. Waschler als Vorsitzender des CSU-Arbeitskreises Bildung und Kultus, ist zugleich stv. Vorsitzender des Bildungsausschusses des Bayerischen Landtags und Mitglied des Stiftungsrates der Sudetendeutschen Stiftung. Er bekleidet zudem das Amt des bildungspolitischen Sprechers der CSU-Fraktion und ist Mitglied im Fraktionsvorstand der CSU-Landtagsfraktion.

Prof. Dr. Gerhard Waschler hat sich durch sein mehr als zwei Jahrzehnte währendes kommunal- und landespolitisches Wirken in all seinen Ämtern und Funktionen sowie durch sein intensives ehrenamtliches Engagement insbesondere für den Leichtathletiksport sowie im kulturellen Bereich hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern erworben.