Die Konstitutionssäule in Gaibach in der Stadt Volkach im unterfränkischen Landkreis Kitzingen war von der Bayerischen Staatsregierung auserwählter Ort, um die heurigen Jubiläen „200 Jahre Verfassungsstaat Bayern“ und „100 Jahre Freistaat Bayern“ mit vielen Ehrengästen und Bürgern zu feiern.

Bayern/Volkach (hö) –Gemeinsam mit Präsident Florian Besold von der Bayerischen Einigung/Bayerischen Volksstiftung, mit der Bayerischen Landtagspräsidentin Barbara Stamm und mit Peter Küspert, dem Präsidenten des Bayerischen Verfassungsgerichtshofes hieß Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder die Teilnehmer aus allen bayerischen Stämmen zuerst im Schloss Gaibach willkommen.

In seiner Festrede hielt der Ministerpräsident fest, dass das Motto „Leben und leben lassen“ bereits vor 200 Jahren Grundlage für eine neue Verfassung war. „Um das Land zu führen und der Eigenständigkeit gegenüber der Gleichheit den Vorzug zu geben, wurde der Weg der Gewaltenteilung beschritten. Bayern kann damit modern und kosmopolitisch aktiv werden und trotzdem auf dem Boden der Geschichte verankert bleiben. Damit fördern wir Wissenschaft, Gemeinschaft, Ehrenamt und das weltweit geschätzte Lebensgefühl“. Seine Ausführungen beendete Markus Söder mit der Feststellung: „Bayern hat eine gute Verfassung und die Bayern sind in guter Verfassung“.

Das weitere Festprogramm sah das Pflanzen einer Verfassungslinde zusammen mit dem Bund Naturschutz am Schloss Gaibach und einen Festzug zur Konstitutionssäule auf dem Sonnenhügel über Gaibach, am höchsten Platz der malerischen Mainschleife vor.

Das Musik- und Unterhaltungsprogramm im Schloss und im Festzelt wurde gestaltet von einer siebenköpfigen Alphornbläsergruppe aus dem schwäbischen Lechbruck am See, von einer Bläsergruppe aus Wildsteig, von Egerländer Musikanten sowie vom Blasorchester Volkach unter der Leitung von Prof. Ernst Östreicher. Nach Texten von Dr. Gerd Holzheimer blickte Hans Jürgen Stockerl als König Ludwig I auf sein Land Bayern zurück. Für Humor sorgten an diesem Abend die Musikgruppe „Häisd´n däisd vomm mee“ sowie das Kabarett-Duo Heißmann und Rassau.

Unter den vielen Ehrengästen waren unter anderem auch Herzog Max in Bayern mit seiner Gattin Elizabeth vom Haus Wittelsbach, Traditionsvereine aus Franken, Vertreter des Bayerischen Trachtenverbandes mit Landesvorsitzendem Max Bertl an der Spitze sowie Landesvorsitzender Sebastian Friesinger vom Bayernbund.

Text und Fotos: Hötzelsperger

Weitere Informationen: www.wir-feiern.bayern

Eindrücke vom Festakt